Blue Beanie Day

    Wann?

    30. November

    Wo?

    Gesamt Österreich

    Wann?

    Der Blue Beanie Day findet seit 2007 jedes Jahr am 30. November statt.

    Geschichte

    Den „Blue Beanie Day“ gibt es zwar schon seit 2007, doch er ist vor allem unter Compternerds bekannt. Der „Tag der blauen Mütze“ wurde ins Leben gerufen, um an die Einhaltung von Webstandards und das barrierefreie Web bzw. an deren teils sehr lückenhafte Umsetzung zu erinnern. 1 Der kurios anmutende Feiertag, an dem seine Initiatoren und Anhänger blaue Mützen tragen, soll uns allen verdeutlichen, dass das Web für alle da ist. Vielen Menschen mit Behinderung ist der Zugang jedoch nach wie vor erschwert. Der „Blue Beanie Day“ ist keiner von den Gedenktagen, die eigentlich überflüssig sind. Im Gegenteil, es ist wichtig, immer wieder daran zu erinnern. Man kann ihn eher als Aktionstag bezeichnen, denn er macht auf etwas aufmerksam, das zwar selbstverständlich sein sollte, es aber noch lange nicht ist. 3

    Die meisten, insbesondere jüngere Internetnutzer, wissen gar nicht, dass es Webstandards gibt, geschweige denn, was sie bedeuten. Sie nehmen das Internet so wahr, wie es nun einmal ist und finden sich mit schlecht lesbaren Schriften und vielfach überflüssigen Flash-Einbindungen ab. In den 1990er Jahren war das Internet von vielen Technologien geprägt, die sich gegenseitig Konkurrenz machten. Sie alle schienen mehr oder weniger inkompatibel zu sein. Große Unternehmen setzen alles daran, dass ihre Produkte zum Standard erhoben wurden. Um eine Vereinheitlichung zu erzielen und die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, wurde 1994 das World Wide Web Consortium (W3C) ins Leben gerufen. Erstmals gab es einheitliche Standards zur Gestaltung von Webseiten, die in den Skriptsprachen HTML und CSS definiert wurden und fortan für jeden Webentwickler gelten sollten. In erster Linie geschah dies, um Menschen mit Behinderung den barrierefreien Zugang zum WWW zu ermöglichen. Letztendlich profitieren alle Nutzer davon. 3

    Der Aktionstag sollte auch Jeffrey Zeldman ins Bewusstsein rufen, der 2003 ein Standardwerk zur Webseitenentwicklung konzipierte. Dieses Dokument mit dem Titel „Designing with Web Standards“ war im Grunde eine Definition zur Gestaltung nach Webstandards. In ihr wurde genau beschrieben, wie HTML, Stylesheet und Java Skript benutzt werden sollten. Das war der Grundstein für die auch heute noch gültigen Webstandards. Nur dank dieser Standardisierung ist es möglich, dass sich Webseiten mit nahezu jedem Browser korrekt darstellen lassen und wir ohne Schwierigkeiten im Internet surfen können. Ohne die einheitliche „Hypertext Markup Language“ wäre das nicht möglich.

    Brauchtum

    Daher sollten wir alle, die wir regelmäßig im Internet unterwegs sind, dem „Blue Beanie Day“ gebührend Beachtung schenken und vielleicht sogar selbst an diesem Tag eine blaue Mütze tragen.

    Quellen

    1. Der "Blue Beanie Day" und das Web für alle (shz.de)
    2. Blue Beanie Day - Ein Web für alle! (bizeps.or.at)
    3. Heute ist der Blue Beanie Day! Ein Tag, um die Webstandards zu feiern (t3n.de)