Ohne-Facebook-Tag

    Der Ohne-Facebook-Tag (auch Kein-Facebook-Tag genannt) findet jährlich am 28. Februar statt. Er soll dazu anregen, Facebook einen Tag lang nicht zu benutzen.

    Geschichte

    Facebook ist im Alltag und in der Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Seit 2004 erobert und verändert das soziale Netzwerk die Welt und wie Menschen miteinander kommunizieren.

    Als Facebook am 4. Februar 2004 gegründet wurde, war das Internet ein Anderes: Kommunikation fand hauptsächlich per E-Mail oder Instant-Messengern statt, auch YouTube oder Twitter gab es noch nicht.

    Was von Mark Zuckerberg ursprünglich als kleines Netzwerk für Studenden gedacht war, entwickelte sich rasend schnell zu einem mächtigen sozialen Netzwerk: Allein im 1. Quartal 2019 nutzen 2,7 Milliarden Menschen Facebook oder ähnliche soziale Plattformen ‒ 1,56 Milliarden davon täglich.1

    Nach diesem Siegeszug gab es von vielen Seiten Kritik:

    • Eine übermäßige Nutzung würde emotionale, soziale und auch finanzielle Konsequenzen mit sich bringen.
    • Internetsucht wurde 2018 von der WHO als offizielle Krankheit anerkannt.2
    • Likes machen süchtig, weil tatsächlich ein Hochgefühl im Körper entsteht und dadurch Endorphine freigesetzt werden.
    • Soziale Netzwerke zeigen eine verzerrte Realität: Fotos werden nachbearbeitet und die meisten Likes erhalten Fotos, die schöne Momente des Lebens zeigen.
    • Mobbing ist gerade bei Kindern und Jugendlichen ein großes Thema (Cyber-Mobbing oder Stalking).
    • Missbrauch und Verbreitung persönlicher Information wird nicht nur für Werbezwecke verwendet, sondern ist zu einem eigenem Geschäft avanciert: dem Datenhandel.

    So viel Spaß Social-Media auch macht ‒ es ist wichtig, sich von Zeit zu Zeit eine bewusste Auszeit zu gönnen: In der Fastenzeit veranstaltet die Internetgemeinschaft den Ohne-Facebook-Tag. Ziel ist es, die persönliche Interaktion zwischen Menschen zu fördern und auf soziale Netzwerke einen Tag lang zu verzichten.3

    Weiterführende Links

    Ähnliche Feiertage

    Quellen

    1. Nutzerzahlen Facebook 2019 (allfacebook.de)
    2. WHO: Internetsucht wird als Krankheit anerkannt (kurier.at)
    3. Ohne-Facebook-Tag - Hälfte würde mitmachen (yougov.de)