Zero Discrimination Day

    Der Zero Discrimination Day (auch Null-Diskriminierung-Tag) findet seit 2014 jährlich am 1. März statt und setzt ein Zeichen gegen Diskriminierung von an HIV und AIDS erkrankten Menschen.

    Geschichte

    Viele Menschen erfahren in ihrem Leben Diskriminierung – wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Religion, ihrer sexuellen Orientierung oder anderen Merkmalen. Auch Menschen mit AIDS oder HIV kennen das Gefühl von Ablehnung und Ausgrenzung aufgrund ihrer Erkrankung. Die Organisation UNAIDS setzt sich besonders für eine gleichberechtige und faire Behandlung von an HIV und AIDS erkrankten Menschen ein.

    Der Zero Discrimination Day wurde von der UNAIDS und den Vereinten Nationen 2014 ausgerufen mit dem Ziel, jede Art von Diskriminierung zu beseitigen. Mit der Kampagne #zerodiscrimination sind Organisationen und jeder Einzelne aufgerufen, ein Zeichen gegen Diskriminierung zu setzen. Alle Menschen haben das Recht auf ein Leben in Würde.1 Auf der Website der UNAIDS findet man Vorlagen für Sprechblasen und Postkarten, die man ausdrucken und selbst beschriften kann, um sie dann in den sozialen Netzwerken zu posten.2

    Aktuelles

    • Infos zum Zero Discrimination Day 2017 von UNAIDS.3
    • 2017 spricht sich Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, gegen Diskriminierung wegen Hautfarbe, Glauben, Alter, sexueller Orientierung oder HIV-Status aus. Aktiv werden könne ihrer Meinung nach ganz einfach sein, wie es österreichische Organisationen bereits zeigen, z. B. die NGO Zara (gegen Rassismus), das Rechtskomitee Lambda (für Gleichberechtigung von Homosexuellen) oder die AIDS Hilfe Wien (für aufklärende Arbeit).4
    • Auch die ÖVP-Familienministerin Sophie Karmasin kündigte 2017 zum "Zero Discrimination Day" an, sich verstärkt Familien mit Kindern mit besonderen Herausforderungen widmen zu wollen.5

    Ähnliche Feiertage

    Quellen

    1. WHO - Zero Discrimination Day 2017 (who.int)
    2. Download #zerodiscrimination bubbles and postcards (unaids.org)
    3. UNAIDS - Zero Discrimination Day 2017 (unaids.org)
    4. Bayr zum Zero Discrimination Day: Aktiv werden kann ganz einfach sein! (ots.at)
    5. Karmasin: Behinderte Schüler „diskriminiert“ (wien.orf.at)