Tag des Vogels

    Der Tag des Vogels, auch National Bird Day genannt, findet seit 2003 jedes Jahr am 5. Januar vor allem in den Vereinten Staaten statt. Doch auch in Österreich wird der Aktionstag gefeiert.

    Geschichte

    2003 wurde der Tag des Vogels von Tierschützern der Organisation Born Free USA1 eingeführt und wird seitdem jährlich mit lustigen Aktionen rund um das Thema Vogel begangen. Ziel des Aktionstages ist es, auf den Handel mit Vögeln wie Kakadus, Sittichen oder Papageien aufmerksam zu machen.

    Mittlerweile arbeitet die weltweite Vogelschutzorganisation BirdLife International für das Wohl aller Vögel und zeigt auf, dass in den letzten Jahren die Zahl der bedrohten Vogelarten drastisch gestiegen ist.

    Zudem soll der Aktionstag darauf aufmerksam machen, dass Vögel vor allem in der kalten Jahreszeit Schutz und Hilfe brauchen. Jeder kann seinen Beitrag leisten und etwa Futterringe am Balkon aufhängen oder auch Nistkästen.2

    Brauchtum

    Jedes Jahr wird von BirdLife Österreich des Vogel des Jahres gewählt: 2018 war es der Star, 2019 ist es die Feldlerche. Ausgewählt werden vor allem Vögel, deren Bestand in den letzten Jahren drastisch gesunken ist.3

    Aktuelles

    • 2018 ruft BirdLife zur größten Vogelzählaktion Österreichs auf: jeder ist aufgerufen, heimische Wintervögel zu zählen.4
    • 2017 führte die Megazoo-Filiale in Brunn am Gebirge eine große Spendenaktion zugunsten von BirdLife Österreich durch.5

    Ähnliche Feiertage

    Quellen

    1. Born Free USA (bornfreeusa.org)
    2. National Bird Day – January 5th (avianwelfare.org)
    3. Vogel des Jahres (PDF) (birdlife.at)
    4. Vogelzählaktion (stunde-der-wintervoegel.at)
    5. Aktion zum "Tag des Vogels" (meinbezirk.at)