Tag des Seefahrers

    Der Tag des Seefahrers (engl. Day of the Seafarer) findet seit 2011 jedes Jahr am 25. Juni statt und thematisiert das Leben und den Alltag von Seeleuten.

    Geschichte

    Der Tag des Seefahrers wurde am 25. Juni 2011 von der UNO zusammen mit der International Maritime Organization (IMO) auf der diplomatischen Konferenz in Manila ins Leben gerufen.1

    In Manila wurden zudem wichtige Ergänzungen zum Regelwerk für Seefahrer, dem "Standards of Training, Certification and Watchkeeping for Seafarers" (STCW) verabschiedet.2

    Drei zentrale Ziele deklarierte der damals amtierende IMO-Generalsekretär:

    • Ein gesteigertes Bewusstsein für die Bedürfnisse und Leistungen der Seefahrer in der Öffentlichkeit zu schaffen.
    • Ein Signal für Seeleute zu setzen und zu zeigen, dass ihre Arbeit geschätzt und anerkannt wird.
    • Anstrengungen auf regulatorischer Ebene mit dem Ziel einer Vereinheitlichung internationaler Standards sowie deren Einhaltung.1

    Brauchtum

    Da das Berufsfeld von Seeleuten sehr vielfältig ist, gibt es jedes Jahr ein neues Motto für den Tag des Seefahres:1

    • 2019: I Am On Board with gender equality
    • 2018: Support Seafarers Well Being
    • 2017: Seafarers Matter
    • 2016: At Sea For All
    • 2015: Career at Sea
    • 2014: Seafarers brought me…
    • 2013: Faces of the Sea
    • 2012: Thank you seafarers

    Quellen

    1. Geschichte zum Tag des Seefahres (imo.org)
    2. Day of the Seafarer - Ergänzungen (un.org)