Tag der älteren Menschen

    Der Tag der älteren Menschen ist auch unter den Namen "Tag der Senioren", "Weltseniorentag" oder "Tag der älteren Generation" bekannt und findet seit 1990 jedes Jahr am 1. Oktober statt. Es handelt sich dabei um einen internationalen Aktionstag, bei dem auf die Situation und die Bedürfnisse älterer Menschen aufmerksam gemacht werden soll. Auch für Altersarmut und Diskriminierung soll die Gesellschaft sensibilisiert werden und das gegenseitige Verständnis gestärkt werden.

    Geschichte

    Der Tag der älteren Menschen wurde am 19. Dezember 1990 durch die UNO initiiert und seitdem jährlich am 1. Oktober gefeiert. Die UNO rief den Aktionstag ins Leben, um die Leistungen der Senioren, die sie für die Gesellschaft bringen, zu würdigen.

    Unter dem Stichwort "Altersdiskriminierung" setzt sich der Seniorenbund dafür ein, die Seniorenfeindlichkeit zu bekämpfen. Ältere Menschen sind für die Gesellschaft keine Belastung, sondern die Grundlage für Erfahrungen und Weisheiten.1

    Brauchtum

    Aktionen wie den Senioren-Flashmob oder Senioren-Speed-Dating wie in Hamburg gibt es in Österreich bis 2017 noch nicht.2

    Aktuelles

    Die österreichische Hilfsorganisation "Jugend Eine Welt" startete anlässlich des Weltseniorentags 2017 ein Entsendeprogramm für Senioren mit Berufserfahrung (namens "Senior Experts Austria"), über das sie ihre fachlichen Kenntnisse ehrenamtlich an Menschen in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Osteuropa weitergeben konnten.3

    Ähnliche Feiertage

    Quellen

    1. Internationaler Tag der älteren Generation (ots.at)
    2. Flashmobs am Weltseniorentag, dem 1. Oktober (wegeausdereinsamkeit.de)
    3. Welt-Seniorentag, 1. Oktober: Jugend Eine Welt startet neues Entsendeprogramm für Senioren mit Berufserfahrung (ots.at)