Tag des Unkrauts

    Ob Giersch, Brennnessel, Löwenzahn, Spitzwegerich oder Vogelmiere - am 28. März werden sie gefeiert. Der Tag des Unkrauts (engl. Weed Appreciation Day) findet seit 2003 jedes Jahr statt und soll auch jene unliebsamen Vegetationen würdigen, die nicht gezielt in unserem Gartenbeet landen.

    Geschichte

    Als "Unkraut" werden jene Pflanzen bezeichnet, die z. B. Beete oder auch den englischen Rasen stören und sich dort verbreiten. Der Ehrentag des Unkrauts wurde 2003 durch Garten-Blogger in den USA ins Leben gerufen, um darauf aufmerksam zu machen, dass nicht jedes Unkraut im Garten unnütz ist.

    Dabei ist es genau das Unkraut, das noch vor dem Kulturgemüse fixer Bestandteil einer gesunden Ernährung war. Viele der wilden Pflanzen dienten nicht nur als Nahrung, sondern waren auch Heil- und Würzmittel. Sie enthalten oft mehr Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralien, als wir denken.

    Zum Beispiel ist Giersch (auch Podagrakraut) ein weit verbreitetes Unkraut mit gesundheitsfördernder Wirkung, das aber auch in der Küche Verwendung findet. Es enthält sehr viel Vitamin C, aber auch das Provitamin A und soll gegen Gicht helfen.1

    In den 1980er Jahren wurde zu den Hochzeiten der Umweltbewegung eine Umbenennung von "Unkraut" in "Wildkraut" gefordert. Allerdings konnte sich der Begriff aufgrund der abweichenden Bedeutung nicht durchsetzen.2

    Brauchtum

    Rund um den Tag finden keine speziellen Veranstaltungen statt. Es wäre aber eine Idee, an Kräuterwanderungen teilzunehmen und so mehr über das ungeliebte Kraut und seine positiven Eigenschaften zu erfahren.

    Oder einfach im nächsten Garten stöbern und mithilfe einer App das Unkraut bestimmen.3 Dazu noch ein passendes Kochrezept, um mal was Neues zu probieren - wie wäre es mit einer Giersch-Quiche? 4 Fehlt nur noch ein Foto mit dem Hashtag #WeedAppreciationDay, dann kann sich die gesamte Community daran erfreuen und das Unkraut sich auf jeden Fall geehrt fühlen.

    Aktuelles

    Zum Ehrentag des Unkrauts 2018 ludt die Seestadt Aspern (Wien) zum Kräuterstammtisch ein, bei dem man sich in gemütlicher Runde über das Thema informieren konnte.5

    Ähnliche Feiertage

    Quellen

    1. Gesundes und g’schmackiges "Unkraut" (steiermark.orf.at)
    2. 28. März: Ehrentag des Unkrauts (meinbezirk.at)
    3. App "Unkräuter" (agrar.bayer.at)
    4. Giersch-Quiche (unkrautgourmet.blogspot.com)
    5. Tag des Unkrauts 2018 (aspern-seestadt.at)