LEGO-Tag

    Für Fans der auf der ganzen Welt bekannten bunten Plastiksteine ist der 28. Jänner ein ganz besonderes Datum: Es ist Internationale LEGO-Tag (engl. International LEGO-Day). Dieser hat das Ziel, an die berühmten Bausteine aus Dänemark zu erinnern.

    Geschichte

    Der Internationale LEGO-Tag findet jährlich am 28. Jänner statt. Das Datum geht auf die Erteilung des Patents am 28. Jänner 1958 zurück.

    Die beliebten Bausteine aus Skandinavien wurden erstmals 1949 verkauft ‒ allerdings erst nach ihrer Weiterentwicklung durch die Einführung des berühmten Kupplungsprinzips (die Integration von Röhren auf der Unterseite der Steine) am 28. Jänner 1958 zum Patent angemeldet. Damit war der Grundstein für den weltweiten Erfolg gelegt.1

    Von wem der LEGO-Tag initiiert wurde oder wann er zum ersten Mal stattfand, ist leider nicht genau dokumentiert. Vermutet wird eine Marketingaktion des Herstellers.2

    LEGO-Steine sind nicht nur in Kinderzimmern beliebter denn je, auch Erwachsene erfreuen sich an den vielfältigen Modellen und Sammlerstücken.
    Neben den klassischen Bausteinen gibt es mittlerweile auch Kinofilme, Videospiele, mehrere Freizeitparks (LEGO-Land) und eine eigene Fernsehsendung. Sogar Robotik und Programmieren wird mit Hilfe von LEGO vermittelt.

    Dabei war die Erfolgsserie nicht immer durchgehend: LEGO stand in der Vergangenheit schon einmal kurz vor dem Aus und schrieb zwei Jahre hintereinander rote Zahlen: Themenparks und andere Spielzeug-Angebote kosteten zu viel Geld. Ein neuer Geschäftsführer mit einer genialen Idee brachte das Unternehmen wieder auf Erfolgskurs: Eine neue Produktlinie speziell für Mädchen war ein Treffer ins Schwarze. Zudem trafen neue Modelle aus anderen Themenwelten wie Star Wars oder Harry Potter den Zeitgeist und wurden zur wichtigen Einnahmequelle.3
    Damit kämpfte sich LEGO wieder in die oberste Liga der Spielzeughersteller zurück und ist nach wie vor ein bedeutender Taktgeber in der Spielzeugbranche.4

    Die speziell für Mädchen erschaffene neue Produktlinie stieß jedoch vielerseits auf großen Widerstand: "Noch schlimmer als Barbie"5, "Sexismus-Debatte im Kinderzimmer"6, "Gender-Ghetto in Pink und Lila"7 titelten große Medien gegenüber der Firma.

    Trivia

    Ähnliche Feiertage

    Quellen

    1. LEGO-Patent (patent.google.com)
    2. Seit wann gibt es den LEGO-Tag? (5min.at)
    3. Der Boom der bunten Bausteine endet (diepresse.com)
    4. LEGO war fast bankrott (sz-magazin.sueddeutsche.de)
    5. Noch schlimmer als Barbie (derwesten.de)
    6. Sexismus-Debatte im Kinderzimmer (tagesspiegel.de)
    7. Gender-Ghetto in Pink und Lila (sueddeutsche.de)