Handtuchtag

    Der Handtuchtag, engl. Towel Day, findet seit 2001 am 25. Mai statt und soll den britischen Schriftsteller Douglas Adams ehren.

    Geschichte

    "Ein Handtuch ist so ungefähr das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann", so schreibt es Douglas Adams in seinem 1979 erschienenen Roman "Per Anhalter durch die Galaxis".1 Ursprünglich als Hörspielreihe für die BBC gedacht, wurde eine Romanserie daraus und Band 1 "Per Anhalter durch die Galaxis" zum weltweiten Bestseller.2 Die Idee zu seinem Werk kam Douglas Adams übrigens in Innsbruck, wo er leicht angetrunken auf einer Wiese liegend in den Himmel schaute.1 Nach Adams' Tod am 11. Mai 2001 wollte man möglichst schnell einen Gedenktag für ihn ins Leben rufen und entschied sich kurzerhand für den 25. Mai, bei dem es trotz stattfindender Diskussionen im Folgejahr schlussendlich auch blieb.3

    Brauchtum

    Am Handtuchtag haben Fans des Buches ein Handtuch mit dabei oder tragen es als Turban gewickelt auf dem Kopf. Auch auf Balkonen oder an Fenstern kann man Handtücher hängen sehen.3 Innsbruck gilt als jene Stadt, in der am Handtuchtag besonders viele Handtücher mit der Aufschrift "Don't Panic" zu sehen sind.2

    Im Zuge des Handtuchtags gibt es außerdem immer wieder verschiedene Aktionen. So bekamen 2019 alle Personen, die mit einem Handtuch ins Planetarium Wien kamen, freien Eintritt zu den Shows, und auch Lesungen werden an diesem Tag immer wieder gehalten.4,5

    2020 wurden aufgrund der Covid-Krise im kleinen Rahmen stattfindende Aktionen gestreamt.6

    Ähnliche Feiertage

    Quellen

    1. Daumen hoch - mit dem Handtuch durch die Galaxis (welt.de)
    2. Per Anhalter durch die Galaxis (wikipedia.de)
    3. Towel Day (wikipedia.de)
    4. Don't Panic! - Handtuchtag im Planetarium (facebook.com)
    5. Towelday Austria (towelday.wordpress.com)
    6. Towel Day (towelday.org)