Equal Pay Day

    Der Equal Pay Day (EPD) findet in Österreich im Frühjahr und im Herbst statt. Global gesehen ist der EPD jener Tag im Jahr, ab dem Frauen "gratis" arbeiten – das bedeutet:
    Der Durchschnitt der Männer hat mit diesem Tag bereits das Gehalt erhalten, für das Frauen im Durchschnitt noch bis Ende des Jahres arbeiten müssen. Seit 2009 findet der EPD nun jährlich auf internationaler Ebene statt.1,2

    Geschichte

    Die Initiative des Equal Pay Day basiert auf den "Business and Professional Women" (BPW) in den USA. Dort wurde bereits in den 1960er-Jahren mit der Red-Purse-Aktion auf die Einkommensungleichheiten aufmerksam gemacht. 2007 kam die Idee im Rahmen des Europäischen Jahres der Chancengleichheit mit der Aktion „Initiative Rote Tasche“ nach Deutschland, wo 2008 der erste Equal Pay Day stattfand.

    Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus eine internationale Aktion, die sich im August 2008 bei der internationalen BPW-DACH-Konferenz mit dem Themenschwerpunkt „Frauen verdienen mehr!“ formierte. 2009 fand auf Basis dieser Aktion der erste internationale Aktionstag statt.2

    In Österreich fand der erste EPD 2009 statt und wurde von "Business and Professional Woman Austria" initiiert. 2

    Seit Jahren werden in Östereich zwei Tage der Einkommensgerechtigkeit begangen, was auf die Berechnungsmethode zurückzuführen ist. Es gibt neben dem Herbsttermin auch einen Equal Pay Day im Frühling (=Tag der Einkommensgleiche).3 Wann genau die unterschiedlichen Berechnungen begonnen haben, ließ sich nicht feststellen, die Equal Pay Days für Frühjahr und Herbst können aber bis ins Jahr 2010 nachverfolgt werden.

    Berechnet wird der Equal Pay Day in Österreich von BPW, als Grundlage werden die Daten der Statstik Austria verwendet. Seit die Initiative 2009 nach Österreich geholt wurde, ist der Tag der Einkommensgleiche vom 14. April auf den 26. Februar gewandert. (Stand: 2019)4

    2010 fand der EPD noch am 29. September statt, in den letzten Jahren traten langsame Verbesserungen ein:

    • 2019: 21.10.2019
    • 2018: 20.10.2018
    • 2017: 12.10.2017

    Aktuelles

    2020 fällt der Tag der Einkommesngleiche laut dem Frauennetzwerk "Business and Professional Woman" auf den 25. Februar – der Tag steht symbolisch für jenen Tag, bis zu dem Frauen im Vergleich zu Männern seit Jahresbeginn unbezahlt arbeiten. 5 Meri Disoski fordert eine zügige Umsetzung der Maßnahmen für Einkommensgerechtigkeit, denn weniger Lohn für Frauen und die daraus entstehenden ökonomischen Nachteile begleiten Frauen ein Leben lang.6

    2019 fand der österreichweite Equal Pay Day am 21. Oktober statt – umgerechnet bedeutet das, dass Frauen dieses Jahr 72 Tage gratis gearbeitet haben. Das ist im Vergleich zum Vorjahr eine Verbesserung um einen Tag.7

    In Wien fand der Equal Pay Day am 9. November 2019 statt.7

    Die Grünen fordern einen nationalen Aktionsplan, um die Einkommensschere zu schließen.1

    Ähnliche Feiertage

    Quellen

    1. Equal Pay Day 2019 (vienna.at)
    2. Geschichte Equal Pay Day (equal-pay-day.at)
    3. Zwei Tage der Einkommensgerechtigkeit (tt.com)
    4. Gender Pay Gap 2019 (ots.at)
    5. Equal Pay Day: Bis 25. Februar arbeiten Frauen gratis (vienna.at)
    6. Equal Pay Day - Die Grünen (facebook.com)
    7. Ab heute arbeiten Österreichs Frauen gratis (ots.at)