Weltverbrauchertag

    Der Weltverbrauchertag, engl. World Consumer Rights Day (WCRD), wird jährlich am 15. März begangen mit dem Ziel, auf die Verbraucherbelange aufmerksam zu machen.

    Geschichte

    Seit 1983 wird der Weltverbrauchertag jährlich am 15. März begangen. Die Wahl des Datums geht auf John F. Kennedy zurück, der am 15. März 1962 vor dem Kongress der Vereinten Staaten drei grundlegende Verbraucherrechte verkündete:

    • Recht, vor betrügerischer und irreführender Werbung und Kennzeichnung gewarnt zu werden
    • Recht, vor gefährlichen und unwirksamen Medikamenten geschützt zu werden
    • Recht, aus einer Vielfalt von Produkten mit marktgerechten Preisen auszuwählen

    Seit den Forderungen Kennedys hat sich viel getan: Zahlreiche Gesetze wurden erlassen, Verbände setzen sich für die Reche der Konsumenten ein, aber noch immer werden grundlegende Verbraucherrechte nicht eingehalten, wie etwa durch irreführende Werbung oder Kartellbildung.

    Foodwatch sorgt in Deutschland mit dem "Goldenen Windbeutel" für Aufsehen und entlarvt jährlich die dreistesten Werbelügen. In Österreich setzt sich der Verein für Konsumenteninformation (VKI) gemeinsam mit der Arbeiterkammer (AK) für Verbraucher ein und formulierte zahlreiche Forderungen.

    Seit 1999 organisiert der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss den Europäischen Verbrauchertag.

    Brauchtum

    Jedes Jahr steht der Weltverbrauchertag unter einem bestimmten Motto, zu dem Veranstaltungen und Aufklärungskampagnen stattfinden:

    • 2018: Digitale Märkte gerechter machen
    • 2017: Aufbau einer digitalen Welt, der Verbraucher trauen können
    • 2016: Antibiotikaresistenz
    • 2015: Gesunde Diät
    • 2014: Handyrechte festlegen
    • 2013: Verbraucherrecht jetzt!
    • 2012: Unser Geld, unsere Rechte: Kampagne für wirkliche Auswahl von Finanzdienstleistungen
    • 2011: Verbraucher für faire Finanzdienstleistungen
    • 2010: Unser Geld, unsere Rechte
    • 2009: Generation Junkfood: Jahr zwei
    • 2008: Generation Junkfood: Jahr eins
    • 2007: Unethische Werbung für Arzneimittel
    • 2006: Energie - nachhaltiger Zugang für alle

    Aktuelles

    Das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) lädt 2018 SchülerInnen ins Haus der Europäischen Union, um sich über die Rechte als Konsumenten zu informieren. Das Schwerpunktthema: "Kennst du deine Rechte im Internet? Streamen, snappen, sharen - bin ich sicher unterwegs?".1

    Tag der offenen Tür beim Verein für Konsumenteninformation mit kostenloser Beratung.2

    24 Stunden lang steht am 15. März 2018 das Onlinearchiv von konsument.at mit fast 1900 Produkttests kostenlos zur Verfügung.3

    Quellen

    1. Weltverbrauchertag 2018. Veranstaltung des EVZ Österreich (europakonsument.at)
    2. 15.März Weltverbrauchertag 2018 (konsumentenfragen.at)
    3. Morgen "Tag der offenen Tür" auf konsument.at (ots.at)