Tag des öffentlichen Dienstes

    Am 23. Juni findet seit 2002 weltweit der Tag des öffentlichen Dienstes, engl. Public Service Day, mit dem Ziel statt, den wertvollen Beitrag der BeamtInnen für unsere Gesellschaft zu ehren.

    Geschichte

    Ausgerufen wurde der Tag des öffentlichen Dienstes am 20.12.2002 von der UN-Generalversammlung mit der Resolution 52/2771 mit dem Ziel, jenen Menschen dankbar zu sein, die im öffentlichen Dienst arbeiten und damit unser Leben vereinfachen und organisieren, aber auch, um den Beitrag des öffentlichen Dienstes bei der Umsetzung der Millennium-Entwicklungsziele darzustellen.2, 3

    Zusätzlich sollen junge Menschen über die Berufsmöglichkeiten im öffentlichen Dienst informiert und ermutigt werden, in diesem Bereich ihre Karriere zu starten.

    Brauchtum

    Jedes Jahr wird der UN Public Service Award (UNPSA) verliehen, der ausgezeichnete Dienste im globalen Umfeld würdigt.4

    Quellen

    1. Geschichte Tag des öffentlichen Dienstes (ots.at)
    2. Millennium-Entwicklungsziele (un.org)
    3. 23. Juni ist Tag des öffentlichen Dienstes (ots.at)
    4. UN Public Service Award (UNPSA) (oeffentlicherdienst.gv.at)